it
  • Welche Vielfalt es im Fleimstal gibt ...!
    Trekking

    Welche Vielfalt es im Fleimstal gibt ...!

  • Profitieren Sie vom organisierten Ausflugs- und Transfer-Service-Programm, von Tipps der Bergführer und den Kompetenzen erfahrener Tourismusfachkräfte.
    In den Bergen unterwegs

    Profitieren Sie vom organisierten Ausflugs- und Transfer-Service-Programm, von Tipps der Bergführer und den Kompetenzen erfahrener Tourismusfachkräfte.

Trekking

Welche Vielfalt es im Fleimstal gibt …!

Am Fuße des Pale di San Martino liegen auf 1.400 m ü. d. M. das Eingangstor zum Naturpark Paneveggio und der Ort Bellamonte. Im dortigen Amphitheater Carigole traten bereits Künstler aus aller Welt auf.
Kennzeichnend für Bellamonte sind auch die teilweise über 100 Jahre alten Heustadel (tabià), die überall in den Wiesen verstreut zu finden sind und die bäuerliche und landschaftliche Idylle perfekt machen.

Der Naturpark Paneveggio vereint verschiedenste Landschaften: dichte Fichtenwälder, die in Moränen-Geröllfelder der Gletscher übergehen, das Torfmoor und die Karseen, die Skianlagen am Passo Rolle und sogar Schützengräben aus dem Ersten Weltkrieg. Es ist ein Gebiet voller Gegensätze, in dem Gämsen, Rehe und seit den 50er Jahren auch Hirsche ihr Zuhause haben.
Das Besucherzentrum „Terra Foresta“ informiert über den gleichnamigen großen Fichtenwald, den viele als den „Wald der Geigen“ kennen. Das Holz dieser Klangfichten ist nämlich bei Geigenbauern für seine gute Resonanz bekannt. In der Nähe befinden sich auch ein Naturlehrpfad mit Beobachtungsstellen und ein großes Hirschgehege.

Dolomiten

Die Dolomiten sind Teil der Alpen und erstrecken sich zwischen den Flüssen Etsch und Piave als Teil der Provinzen Trient, Bozen und Belluno. Faszinierend sind die hellen Gebirgsformen, die in bizarren Formen emporragen und von zerklüfteten Felsspitzen bis hin zu steil aufragenden Felstürmen reichen. In der Abenddämmerung verwandeln sie sich in eine märchenhafte Berglandschaft mit rötlichen Gipfeln (Enrosadire). Bekannt sind die Sellagruppe, der Rosengarten, die Langkofelgruppe, der Rosengarten-Latemar, der Pale di San Martino und die Marmolata, mit 3.343 m der höchste Gipfel der Dolomiten. Seit 2009 gehören die Dolomiten zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Unberührte Naturlandschaften, unerreichbar scheinende Gipfel, atemberaubende Ausblicke: Die Dolomiten, eine der schönsten Berglandschaften der Welt, begeistern sowohl unerfahrene Wanderer als auch Trekkingbegeisterte.

Wanderungen:

  • vom Zentrum in Diano in das Fleimstal zum Corno Nero
  • Frühlingswanderung bei Cavalese im Fleimstal zu den Cascatelle di Carano
  • Wandertour unter dem Latemar in Richtung Obereggen und über das Reiterjoch
  • Geologischer Lehrpfad „Doss Capel“
  • Nordic Walking – Gehen mit Stöcken: moderates Gehen im Grünen
  • Parcours der Sinne: barfuß über Gras, Holz, Rinde, Stein, Schotter, Kies und Sand

Trekkingtouren:

  • im Trentino auf den Spuren von Mythen und Sagen der Dolomiten
  • zum Nachdenken und Beten

Profitieren Sie vom organisierten Ausflugs- und Transfer-Service-Programm, von Insiderinformationen der Bergführer, von günstigen Liftpreisen und unseren Tipps an der Rezeption.